Microsoft Surface und Micro SD Karte

Eine der Eigenschaften des Microsoft Surface Pro 4 mit Core m3 CPU ist der doch sehr geringe Speicher in Form einer 128GB SSD. Im Vergleich zu den Speichergrößen von Android Tablet ist 128GB schon wirklich groß und scheint erst einmal ausreichend.
Der Unterschied zu einem Android-Tablet ist aber, dass man mit dem Surface richtig arbeitet und entsprechend viele und auch komplexe Programme installiert. Allein die Grundaustattung mit XAMP, Java, IDE, GITKraken und vielen kleinen Tools spreng leicht den Rahmen an dem was auf einem Android Tablet vom Benutzer an Daten und Apps zu finden ist. Beim Surface kommen dann noch die Daten des Benutzers hinzu.

Mit paar Bildern in RAW+JPEG und paar MP4s in FullHD von der DSLR wäre der noch freie Speicher der 128GB sehr schnell voll. Musik, Videos, ISOs oder VMs sind zu viel für die 128GB.

bbcode-image


Zum Glück kann man eine Micro SD-Karte nachrüsten. Die Geschwindigkeit einer normalen SD-Karte ist natürlich nicht vergleichbar mit der SSD, aber für einfaches ablegen von Daten reicht eine einfache SD-Karte. Für etwas über 10 Euro bekommt man 64GB. Für mehr Geld würde man auch eine schnelle 128GB Karte bekommen, die dann auch schnell genug sind, um mal ein portables Programm darauf ablegen zu können ohne ewig lange Ladezeiten riskieren zu müssen.

bbcode-image
User annonyme 2017-01-26 20:46

write comment:
Five + = 12

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?