Kostenpflichtiger Support? Ja? Nein?

Momentan ändert sich bei mir Nebengewerblich einiges und ich überlege wie ich meine Shopware Projekte weiter pflegen kann und vielleicht sogar richtig mit Marketing pushen könnte. Das Problem dabei ist, dass ich gerne kleine Dinge für meine Kunden tue ohne direkt Geld zu verlagen. Damit aber sich eine Zukunft ergibt, müssen, die etwas mehr Geld generieren. Dabei wäre wohl der erste Schritt für die Erstellung von XSLT-Templates Geld zu verlangen. Bei JTL oder anderen Anbietern, dachte ich mir bis jetzt, dass es ja von Vorteil wäre einfach die zu bauen und dann ins Plugin zu integrieren. Damit wäre das Plugin von sich aus irgendwann mehr Wert und es wäre vertrettbar den Preis zu erhöhen.

Ich werde wohl bis Dezember dann das Schreiben von neuen XSLT-Templates kostenpflichtig machen. Pro Template brauche ich so 1-2h, wenn ich dann normale Zeiten wie bei meinem Job hätte wohl eher 1h. Das sind Preise dann die niemanden Weh-tun würden.

Das XML-Plugin bekommt noch einmal ein großes Update oder es wird sogar ein 2. Plugin mit dann aber einem entsprechenden Preis (momentan mein favorisiertes Vorgehen). Das kleine wäre dann für die Anbindung an WWS und ERPs und große wäre dann für echtes Dropshipping.

Wenn ich es schaffe, die auch weiterhin weiter entwickeln zu können, wäre dann auch hoffentlich die Zeit für Dokumentation und Tutorial-Videos.

Ich bin selbst sehr gespannt wie alles weiter geht und wie einige meiner Projekte in Zukunft aussehen werden.

bbcode-image
User annonyme 2018-09-21 19:44

write comment:
Eight + = 13

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?