References vs Callback-Functions in Vue und React

Bei Vue.js werden bei den Props, die an eine Unterkomponente übergeben werden, diese als Referenz übergeben. Wenn ich in der Unterkomponente etwas Ändere, werden diese Änderungen im selben Object durchgeführt, dass sich auch in der Oberkomponente befindet und ich kann diese Änderungen direkt dort verwenden. Ein Watcher sollte auch Änderungen erkennen können.
Bei React müßte ich eine callback-funktion mit in die Unterkomponente reinreichen und bei der Änderung diese antriggern, damit die Oberkomponente die geänderten Daten in denen eigenen State wieder übernehmen kann. Also wird in dem Sinne jede Reference, wie sie in Vue.js existiert hätte, durch eine selbst zu implementierende callback-Funktion ersetzt?

Macht das Sinn? Erzeugt es nicht nur mehr Arbeit und Code? Wo genau ist da der Vorteil? Oder habe ich da was falsch verstanden bei React?

Irgendwie werde ich mit React nicht wirklich warm. Es sind so Kleinigkeiten, die mich da stören oder mir das Gefühl geben, einiges wäre unnötig kompliziert in React.
User annonyme 2019-01-30 21:26

write comment:
One + = 9

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?