Alte Versionen sind wichtig

Ich war bei Shopware von meinem eigenen Verhalten ausgegangen. Updates waren schnell und machten bis auf einen RC nie Probleme. Die produktiven verhielten sich immer genau so.
Da ich jetzt immer auf der aktuellsten Version entwickelte und dann für den Versions-Branch sagen konnte, ob es Probleme geben könnte oder nicht, habe ich auch den Support einer Plugins irgendwann daran orientiert und z.B. den 5.2er Branch nicht mehr unterstützt. Ich war mir sicher, dass das Meiste da laufen würde, aber ich hatte keine Test-Umgebung für 5.2.x und ging davon aus, dass nach einem halben Jahr wohl die meisten auf die aktuellste Version geupdatet hätten.

Falsch! Es wird noch z.B. 5.2.21 verwendet und braucht neue Plugins. Interessant wäre hier mal, welche Versionen von Shopware wie weit noch verbreitet sind, damit man abschätzen kann, ob es sich lohnt noch dafür zu entwickeln.

Nun habe ich in meiner Shopware VM folgende Versionen installiert, um ausreichend Testen zu können:

- 5.2.21
- 5.2.27
- 5.3.7
- 5.4.2

Damit sollten sich alle wichtigen Versionen abdecken lassen und wenn jemand mit einer anderen Version Probleme hat, kann man das immer noch innerhalb von 15min installieren und dann mit der konkreten Version testen.

Ich habe also jetzt angefangen, meine Plugins nochmal mit alten Versionen zu testen und auch dann dafür freizugeben.

Und wenn man sich Shop mit Oxid 4.3, XTC 3.x oder manche noch anderen Lösungen anguckt, wäre selbst die erste 5.2er Version als Alt zu bezeichnen nicht ganz richtig. Die Shopware-Welt ist exxtrem schnelllebig.
User annonyme 2018-04-30 15:22

write comment:
Two + = 4