Smarte Heizkörpersteuerung

Im Homeoffice bin ich faul. Ich will da entspannt arbeiten und so viel schaffen. Ich hab keine Lust mich da noch groß mit dem ganzen Drumherum zu kümmern. Da würde ich am Liebsten alles zu 100% automatisieren. Der erste Schritt ist nun die Heizung. Ich will nicht morgens hoch und abends runter regeln. Wenn ich lüfte will ich auch nicht ganz runter drehen müssen. Ein Grund dafür ist, dass der Heizkörper unter einer Dachschrägen ist und man immer sehr gebückt dahin gehen muss und er Thermostat in der Ausrichtung auch noch sehr schlecht zu lesen ist.

Ich hab mit für ein Thermostat mit DECT-Anbindung von AVM entschieden. Das Fritz!DECT 301. Einmal weil wir eine Fritzbox und DECT für die Telefone schon nutzen und weil man doch relativ einfach und genau die Zeiten über die Fritzbox steuern kann ohne noch eine extra App nutzen zu müssen. Das Home-Office ist für den Versuch ideal, da die Nutzungszeiten sehr genau definiert sind. Es soll etwas vorher warm werden und etwas nach Feierabend wieder kühler werden (falls dann doch mal eine Überstunde ansteht). Zur Mittagszeit in der Pause kann es auch ruhig kühler werden. Natürlich wird es nicht sofort kalt, also wird wohl zu Mittag nicht mehr geheizt aber die Temperatur nur minimal zu der Zeit sinken.

bbcode-image


Die bis zu 30% Kostenersparnis sehe eher sehr skeptisch. Aber eine geringe Kostenersparnis erhoffe ich mir dann doch.
User annonyme 2021-02-14 18:45

write comment:
Four + = 10

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?