Projekt: Highspeed USB-Stick

Die Idee klang erst einmal ganz interessant. Eine ältere SSD im mSATA oder M.2 Format in einen USB 3.0 Adapter einbauen und als schnellen USB-Stick verwenden. Kostet auch so gut wie nichts. Ein Adapter so 3-5 EUR in China und eine 32GB mSATA SSD kostet auch nur etwas über 10 EUR.
Nettes kleines Projekt dachte ich mir. Kann ja nicht viel schief laufen, außer dass der Adapter vielleicht am Ende doch alles aus bremst, weil der schlecht ist.

bbcode-image


Und mein vorhaben ist grandios gescheitert. Eines von beiden funktioniert nicht. Formatieren ging nach vielen versuchen. Aber irgendwann bricht die Übertragung ab und Windows meldet einen Timeout.

bbcode-image


bbcode-image


Was jetzt? SSD neu bestellen? Adapter erneut bestellen?

Ich bestell einen SATA-Adapter (kann man immer mal gebrauchen) und teste mal die SSD. Wenn die defekt ist, wird die zurück geschickt. Ansonsten werde ich mal abwarten, ob man einen neuen Adapter mal für 1 EUR oder so bekommt, der hoffentlich dann richtig funktioniert.
User annonyme 2018-08-06 21:42

write comment:
Six + = 15

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?