c't webdev 2019

bbcode-image


Es waren 3 lange und anstrengende Tage. Aber es gab viel neu oder erneut zu entdeckten. Vieles was man schon kannte und einges was einfach interessant war.

bbcode-image


Gerade die eher nicht technischen Themen wie Mob-Programming bei sipgate, "A Brief History Of the Internet" und UX waren sehr interessant und auch motivierend, selbst mal wieder mehr nach vorne zu gehen. Auch wurde sehr oft erwähnt, dass die Menschen, die Standards, Frameworks und eben die Dinge machen, mit denen man täglich arbeitet, auch nur ganz normale Entwickler sind und auch über jede Idee/Bugifx oder Mithilfe sehr dankbar sind.

bbcode-image


Und man solle nicht alte Fehler wiederholen sondern neue machen. Mehr Zeit für Experimente und keine Idee ist schlecht zu der Zeit der sie entwickelt wird, weil sie immer ein Problem löst. Ob sich die Lösung später als eher schlecht heraus stellt (wie Flash oder Java-Applets) muss sich erst noch zeigen.

Das mit wichtigste Thema war PWA (an sich kaum unterschiedlich zu den OWAs auf Firefox OS nur jetzt mit breiter Unterstützung), um Websites direkt zu Apps machen zu können und eine Interaktion mit dem Device zu erlauben.

Daher wird mein neues Experiment:
- PWA
- Vue.js für das Frontend
- Bootstrap 4 als CSS-Framework
- Fetch-API anstelle von Axios
- Daten werden nur von den momentan Teilnehmenden Devices bereit gestellt
- Die Plattform selbst hat keine klassische Persistenzschicht wie eine DB sondern bildet nur einen State für alle Devices ab
- also gibt es nur Daten-Caching aber keine Langzeitspeicherung
- JWT für den Login auf der Singlepage-App
- Backend mit Meecrowave oder Spring Boot.. da bin ich mir noch unsicher.. aber auf jeden Fall Java

Mal gucken was dabei raus kommt.

Hoffentlich dann nächstes wieder dort hin!
User annonyme 2019-02-08 12:53

write comment:
Nine + = 18

Möchtest Du AdSense-Werbung erlauben und mir damit helfen die laufenden Kosten des Blogs tragen zu können?