"Das ist nun mal seine Art..."

Jeder der schon mal irgend etwas wie eine Teamleitung hat oder mit einer größeren Gruppe einen Konsens finden musste, weiß, dass jede Person gerade in Diskussionen besondere Eigenarten hat. Das kann sein, das jemand sich komplett aus der Diskussion verabschiedet, wenn er nicht Recht bekommt. Oder jemand sofort sagt er habe wohl sich geirrt und seine Argumente zurückzieht, wenn ein oder mehrere Gegenargumente auf den Tisch kommen. Aber auch Leute die lauter werden, um ihren Standpunkt Gewicht zu verleihen.
Alles davon kann nervig sein, aber so sind diese Personen nun mal.. es ist ihre Art. Wenn man das weiß, kann man gut damit umgehen, weil ja auch niemand dadurch angegriffen wird oder so.

Das jeder seine persönliche Art hat, ist ja auch schön. Weil auch erst so sieht man Argumente auf von verschiedenen Seiten und wenn jemand ein Argument falsch versteht, ist es auch gut zu wissen, dass man das Argument falsch verstehen kann.

Aber es gibt auch diese andere Art von Menschen und ihre Art. Die verstehen "Das ist nun mal meine Art" als eine Ausrede, warum ihr schlechtes Verhalten hinzunehmen ist. Denn sie stimmen eben dem voll und ganz zu, dass jeder nun mal seine Art habe und man das ja so hin nehmen muss. Die Person könne ja nun mal nichts für ihre Art.

Mit so einem Mensch zu diskutieren ist echt "lustig". Einige hören einen nicht zu und sobald sie ihre Position durch Argumente gefährdet sehen, kommen nur noch persönliche Angriffe. Oder Leute die einen doof anmachen, weil die es gerade nicht mochten wie man sie Angesprochen hat. Oder auch andere Leute mit vielen Schimpfworten belegen, weil die nur eben mal was anderes mögen und man dann selbst noch was abbekommt, weil man anmerkt, dass es doch gar nicht schlimm ist, eine andere Ansicht zu haben.

Wenn man dann diese Leute darauf anspricht (oder auch jemand vertrautes dieser Person) kommt oft: "Das ist nun mal meine/seine/ihre Art". Wenn man es dann eskalieren lassen will, muss man nur sagen: "Dann ändere deine Art"... ohhhh.. dann geht es los.. wie kann es wagen jemanden seine Art abzusprechen und jeder hätte en Recht so zu sein wie er ist .. bla ..bla.. bla.

Wenn mich jemand beleidigt oder scheiße behandelt und ich dann zu hören bekomme "Das ist..." .. ja.. wieder der alte Satz, dann muss man sich nicht wundern, wenn diese Person für mich gestorben und nicht mehr haltbar ist.
Ich als Teamleiter würde diese Person direkt aus dem Team entfernen. Niemand hat das Recht so mit jemanden umzugehen. Die Person darf natürlich gerne wieder kommen, wenn sie gelernt hat sich zu benehmen. Aber nicht so.

Die Art eines Menschen ordnet sich folgenden Dingen (und bestimmt noch vielen anderen Dingen mehr) unter:
- Respekt
- Benehmen
- Anstand
- Gesellschaftlichen Konventionen
- den elementaren Regeln des Zusammenlebens

Wenn ich nun keinen Respekt vor jemanden habe und meinen Anstand in einer Situation gerne mal vergessen möchte.. gerne.. aber dann muss man mit den Konsequenzen leben und nicht angekommen mit ... "Das ist nun mal meine Art".

PS: Das musste ich einfach mal aus aktuellen und privaten Anlass mir mal von der Seele schreiben :-)
User annonyme 2017-09-25 19:16

write comment:
Three + = 7